Freund und Feind sind sich einig. Der Wert von Grün übersteigt die bloße Anschaffung eines Baums oder einiger Sträucher. Das Problem ist jedoch, dass man sich zu wenig auf den sogenannten „Lifetime Value” von grünen Investitionen konzentriert, sowohl auf der Kosten- als auch auf der Ertragsseite. Die große Frage, die Sie sich stellen müssen, lautet: Ist die Anschaffung von Grün in Ihren Augen lediglich ein „Produkt” oder doch eher eine „Dienstleistung”? Wir möchten beide Aspekte näher beleuchten.

Die richtige Vorgehensweise für jeden Kunden

Zur Verdeutlichung möchten wir die Anschaffung von Grün mit dem Supermarkt und dem echten Frischespezialisten vergleichen. Wofür entscheiden Sie sich? Zählt für Sie der günstigste Preis oder wünschen Sie sich doch mehr Beratung, beispielsweise über die Zubereitung Ihres Fleisches auf dem Außengrill? „Wie sorge ich dafür, dass mein Schweinenackensteak nicht anbrennt? Das wäre schade, wo ich doch so in Qualität investiert habe!” Vergleichen wir diese Frage zum Beispiel mit dem Einsatz einer Stieleiche Quercus Robur „Fastigiata Koster” als Alleebaum für eine neu zu bauende Umgehungsstraße im niederländischen Scheveningen, ist das vernünftig? Zusammengefasst: Wählen Sie den günstigsten Kilopreis oder bevorzugen Sie Geschmack, eine gute Pflege und langfristigen Genuss? M. van den Oever entscheidet sich auf jeden Fall zu 100 % für nachhaltige Zucht- und Anbaumethoden mit dem Umwelt-Gütesiegel „Milieukeur” und NL-Greenlabel, die zu in der Praxis nachgewiesenen niedrigeren Einbußen und geringerer Lebensdauer-Pflege führen und von M. van den Oever als mehr „Natürliche Wachstumskraft” präsentiert wird.

Die Parallele

Oder anders betrachtet: Hätten Sie gern ein frisches Stück Fleisch vom Metzger, persönlich zu Ihnen nach Hause geliefert, von bekannter lokaler und sogar zertifizierter Herkunft und darüber hinaus beim Kauf die Garantie auf eine noch bessere Beratung für ein noch besseres Stück Fleisch, das genau auf Ihre Wünsche und Erwartungen zugeschnitten ist? Oder entscheiden Sie sich doch für das Supermarktfleisch, das wenigstens 8 Tage „gekühlt” unterwegs ist, bevor Sie es zu Hause noch bis zum Verzehr aufbewahren möchten, zu einem „etwas” günstigeren Preis? Auch diese Parallele trifft auf Baumschulen zu: massenhafte Zwischenlagerung und Massenrodungen oder aber die Lieferung frischer Wurzelballen und feiner Wurzeln „auf Kundenbestellung” vor Ort und sogar das Graben von Pflanzlöchern. M. van den Oever entscheidet sich ganz bewusst dafür, dieser Spezialist zu sein, mit seinem eigenen kundenorientierten Transportservice in den Niederlanden und Europa.

Verschaffen Sie sich eine Übersicht über Kosten, Risiken und Erträge

Lieferanten, die Niedrigpreise anbieten, können kaum in Mehrwert und Beratung investieren, Spezialisten tun dies jedoch von Natur aus. Fragen Sie sich, was Ihnen dies wert ist. Wenn man Grün als Investition betrachtet, muss man sich auch eine Übersicht über Kosten, Risiken und Erträge verschaffen. Grün führt zu einer höheren Arbeitsproduktivität, weniger Stress und einem größeren Glücksgefühl. Wie kann ich das meinem Gemeinderat oder meinem Auftraggeber deutlich machen? Wie sorge ich für ansprechende, einladende Städte sowie benachteiligte städtische Gebiete mit hohen Immobilienwerten, trotz dem Schreckensbild leer stehender Geschäftsgebäude als Folge des zunehmenden Online-Versandhandels, zu wenig Erholungsraum sowie steigender Kriminalität? Grün ist sogar eine (Teil-)Lösung für steigende Temperatur-, CO2- und Feinstaubwerte in den Städten. Die richtigen Entscheidungen sowie die passende Verantwortung sind daher in diesem Bereich von entscheidender Bedeutung.

Eine gute Wahl schützt vor den Risiken zu hoher Einbußen und Instandhaltungskosten, zu teuer gestalteten Pflanzlöchern mit zusätzlichem Ausfall, falschen Entscheidungen im Bereich Biodiversität, Krankheiten und falschen kulturhistorischen Werten. M. van den Oever entscheidet sich ganz bewusst dafür, als „Lebensweltverbesserer®” dieser Spezialist und Berater zu sein. Wofür entscheiden Sie sich?

 

Tilia / Koningslindes | House of Parliament The Hague