Frohe Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2024!

Wenn man an einen Weihnachtsbaum denkt, denkt man an die Nordmanntanne. Deshalb ist dieser Weihnachtsgruß der Abies nordmanniana gewidmet.

Zu unserer Freude sehen wir immer häufiger, dass ein Weihnachtsbaum gepflanzt wird und nicht nur ein vorübergehender Baum, der nach Weihnachten vernichtet wird. Diese Bepflanzungen sind eine großartige Möglichkeit, einen Ort auf nachhaltige Weise zu verschönern.

Die Nordmanntanne eignet sich hervorragend dafür. Das liegt daran, dass der Baum die charakteristische pyramidenförmige Form eines Weihnachtsbaums hat. Die waagerechten Zweige sind in einem Kranz um den Stamm herum angeordnet und stabil genug, um Lichterketten und alle Arten von Weihnachtsschmuck zu tragen. In den Niederlanden kann der Baum je nach Standort eine Höhe von 25 bis 30 Metern erreichen.

Der Rest des Jahres
Ohne Weihnachtsschmuck ist die Nordmanntanne vor allem durch ihren silbergrauen Glanz bekannt. Dies verdankt der Baum den typischen zwei blau-weiß gestreiften Spaltöffnungen auf der Unterseite der Nadeln. Die glänzenden, dunkelgrünen Nadeln haben einen hohen dekorativen Wert. Auffällig sind auch die aufrechten Zapfen, die im Herbst erscheinen. Sie verfärben sich von grün nach braun und sind etwa 15 cm lang und 5 cm breit. Wenn die Dolden reif sind, fallen sie auseinander. Daher werden Sie unter dem Baum nie vollständige Zapfen finden.

Herkunft
Der Baum ist in der Region um das Schwarze Meer beheimatet. Hier können Bäume bis zu 60 Meter hoch und bis zu 500 Jahre alt werden. Im Westkaukasus (UNESCO) wurden Exemplare mit einer Höhe von bis zu 85 Metern gefunden, womit er der höchste Baum Europas ist. Abies nordmanniana ist nach dem finnischen Biologen Alexander von Nordmann (1803-1866) benannt. Nordmann entdeckte den Baum 1835 im heutigen Georgien und führte ihn 1838 in Westeuropa ein.

Werden auch Sie sich bald für einen nachhaltigen Weihnachtsbaum entscheiden? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um Optionen zu besprechen.

Schließung des Unternehmens
Wir haben vom 25. Dezember bis 1. Januar geschlossen. Am Dienstag, dem 2. Januar, sind wir wieder für Sie da!